KLAVIER GEBRAUCHT KAUFEN - BLOGPatra

KLAVIER GEBRAUCHT KAUFEN

Klavier gebraucht kaufen, es gibt einiges zu beachten

Ein neues qualitativ hochwertiges Klavier kann ganz schön teuer sein und nicht jeder kann sich diese Investition leisten. Wer trotzdem Musik liebt und den Kauf von einem echten Klavier aus Holz, Filz und Stahl in Erwägung zieht, kann sich auf dem Gebrauchtmarkt umsehen und dort ein Klavier gebraucht zu kaufen.

Vor dem Klavierkauf

Ehe man ein Musikinstrument gebraucht kauft, sollte man überlegen, welche Ansprüche das Klavier erfüllen soll. Darüber hinaus sollte man sich vor dem Kauf für gewisse Modelle vorentscheiden. Ein älteres Oberdämpfer Piano beispielsweise gebraucht zu kaufen ist natürlich nicht empfehlenswert, da so ein Flügel sehr wartungsintensiv und anfällig ist. Ebenfalls ein aufwendig gestaltetes Piano Gehäuse mit Kerzenleuchter eignet sich weniger zum Musik machen und dient mehr zur Dekoration.

Klavier gebraucht kaufen: Genau hinsehen

Ehe man ein Klavier gebraucht kauft, sollte man einen genauen Blick auf den Zustand riskieren. Es empfiehlt sich das Musikinstrument anzuspielen. Des Weiteren sollte man die Holzfront entfernen und sich die Mechanik und die Saiten von dem Piano genau ansehen. Ist die Mechanik im Flügel sauber, kann man grundsätzlich von einem guten Zustand ausgehen und dem Musik machen steht nichts im Wege.

Worauf ist beim Gebrauchtkauf zu achten?

Kauft man ein Musikinstrument gebraucht, sollte man auch unbedingt auf den Zustand der Hammerköpfe achten. Wird ein Musikinstrument regelmäßig gespielt, bilden sich
leichte Rillen am Hammerkopf. Ist die Spielfläche am Flügel allerdings tief eingekerbt und der Filz steht über, sollte man von einem Kauf absehen.Natürlich könnte man so ein Musikinstrument, welches gebraucht ist, mit neuen Hammerköpfen ausstatten, doch die Kosten sind horrend. Alle fünf bis zehn Jahre müssen die Hammerköpfe abgezogen werden und dies alleine erfordert eine Investition von 800 Euro.

Wichtige Punkte, um ein Klavier gebraucht zu kaufen

Wer ein Klavier gebraucht kaufen möchte und damit gute Musik mit einem guten Klang erzeugen will, sollte einige Punkte beim Piano Kauf beachten. Befindet sich der Flügel in keinem guten Zustand, sind die meisten, aber nicht alle Mängel reparabel.
Daher solltest du beim Klavier gebraucht kaufen auf die folgenden vier Punkte achten, um lange Freude an dem Musikinstrument zu haben.

Punkt 1: Resonanzboden und Gussrahmen unter die nehmen

Sehr wichtig beim Klavier gebraucht kaufen ist, dass der Resonanzboden und der Gussrahmen einen sehr guten Zustand aufweisen. Sind Risse zu sehen, sollte man von dem Kauf absehen.

Punkt 2: Testen des Stimmstocks

Ein weiterer wichtiger Punkt beim Klavier gebraucht kaufen ist, dass der Wirbel
besonders fest sein muss. Dies überprüft man am besten mit einem Stimmschlüssel, den man allerdings nur um einige Grad sanft drehen sollte, damit keine Saite abreißen kann. Gibt der Wirbel der Zugkraft der Saite nach, sollte man dieses Piano nicht kaufen.

Punkt 3: Hammer, Dämpfer und Tasten überprüfen

Ein Klavier gebraucht kaufen bedeutet, dass die Mechanik, also Hammer, Dämpfer und Tasten sich in einem einwandfreien Zustand befinden sollen. Die Hämmer sollten auf keinen Fall unterschiedliche Abstände haben unbedingt gerade auf die Saiten schlagen. Ausschließlich dann macht das Musizieren Spaß. Eine leichtgängige Mechanik, sowie Tasten, die nicht schlackern sind beim Klavier gebraucht kaufen sehr wichtige Punkte.

Punkt 4:

Im letzten Punkt gilt es zu wissen, dass man als Laie beim Klavierkauf am besten einen Fachmann, wie beispielsweise einen Klavierstimmer mitnimmt. Dieser kann ein qualifiziertes Urteil fällen und beurteilen, ob der Preis fair ist oder nicht.

Klavier gebraucht kaufen – Checkliste

  • Finger weg von Klavieren, die älter als 50 Jahre sind
  • Beim privaten Gebrauchtkauf einen Fachmann mitnehmen
  • Auf Risse im Resonanzboden achten
  • Auf die Garantie achten
  • Ausführliche Produktbeschreibung
  • Gute Gebrauchtklaviere gibt es nicht unter 2500 Euro
  • Beim Klavier gebraucht kaufen die Mechanik überprüfen
  • Auf Alter und Herkunft achten, wenn es sich um generalüberholten Instrumente handelt

Vorteile von einem Gebrauchtkauf

Ein gebrauchter Flügel bietet den Vorteil, dass er zu einem deutlich niedrigeren Preis erhältlich ist, als ein neues Musikinstrument. Des Weiteren profitieren Anfänger von einem Gebrauchtkauf, falls sie nach nur wenigen Wochen eventuell die Lust auf die Musik verlieren. Der finanzielle Verlust für das Musikinstrument ist in so einem Fall auf ein Minimum reduziert, im Gegensatz zu einem teurem Neukauf.

Fazit

Ein gebrauchtes Klavier kaufen bedeutet ein gut erhaltenes Musikinstrument preiswert zu erwerben. Instrumente, die mehr als fünfzig Jahre alt sind, erfüllen die Ansprüche nicht. Vor allem Anfänger benötigen ein Piano mit einer guten Spieleigenschaft und mit einer hervorragenden Dynamik. Aus wirtschaftlicher Sicht gesehen, ist der Kauf eines guten gebrauchten Klaviers aus vertrauenswürdiger Quelle eine gute Wahl.Allgemein gilt, dass ein vernünftiges gebrauchtes Klavier nicht unter 2500 Euro erhältlich ist. Wer weniger ausgeben möchte, sollte auf ein Digitalpiano zurückgreifen und den Klavierkauf auf einen späteren Zeitpunkt verschieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.