5000 EURO KREDIT

Ein Kredit bietet die Möglichkeit das Geld für unterschiedliche Verwendungszwecke einzusetzen. Gerade bei größeren Anschaffungen ist dadurch für mehr Spielraum gesorgt. Sehr beliebt ist dazu ein 5000-Euro-Kredit. Diese Summe ist überschaubar und lässt sich bequem in Raten bezahlen. Neben Anschaffungen für den Haushalt, lassen sich mit einem 5000-Euro-Kredit auch Altschulden begleichen, besonders wenn diese noch mit einem hohen Zinssatz laufen. In der Zeit von günstigen Zinsen ist vor dem Abschluss von einem 5000-Euro-Kredit ein Kreditvergleich sehr sinnvoll, denn es gibt viele Geldinstitute auf dem Markt, die mit attraktiven Konditionen und einer passenden Laufzeit locken. Ein solcher Kreditvergleich mit Jahreszins lässt sich dazu ganz bequem auf der Internetseite vom Anbieter durchführen und dauert in den meisten Fällen nur wenige Minuten.

Kredit finden und beantragen

Bei einem 5000-Euro-Kredit handelt es sich der Höhe nach noch um einen sogenannten „Kleinkredit“. Dieses Geld wird häufig auch als Konsumkredit angeboten und lässt alle Freiheiten in Bezug auf die Konditionen. Einen solchen Kredit beantragen, geht meistens sehr einfach, wenn ein festes monatliches Einkommen vorhanden ist. Außerdem sollte dazu eine positive Auskunft bei der Schufa vorliegen.

Im Vorfeld genau kalkulieren

Gerade wenn es um Kredite geht, sollte im Vorfeld eine genaue Kalkulation stattfinden, damit im Haushaltsbudget kein Loch entsteht, denn schließlich müssen neben der eigentlichen Kreditsumme auch die Zinsen getilgt werden. Dazu ist es ratsam die monatlichen Fixkosten vom Einkommen abzuziehen und zu sehen, was noch übrig bleibt. Allerdings sollte ein 5000-Euro-Kredit nicht zu knapp kalkuliert werden, denn es müssen noch Reserven für unvorhersehbare Ausgaben vorhanden sein. Ein Beantragen sollte daher gut überlegt werden.

Die Höhe der Zinsen

Bei einem 5000-Euro-Kredit spielen vor allem die Höhe der Zinsen eine wichtige Rolle, denn diese entscheiden am Ende, wie hoch die Kosten ausfallen. Vor allem der Jahreszins muss unter die Lupe genommen werden, denn dieser ist genauso wichtig wie die Laufzeit. Hier können die Kredite der Banken am besten miteinander verglichen werden. Allerdings ist der Jahreszins auch immer an die jeweilige Bonität gebunden. Wenn zum Beispiel ein hohes monatliches Einkommen vorliegt, fallen die Zinsen in den meisten Fällen etwas niedriger aus. Als Alternative kann zudem eine weitere Person als Bürge in den Kreditvertrag mit eingebracht werden. Dies bietet der Bank eine zusätzliche Sicherheit und die Konditionen können sich dadurch deutlich verbessern.

Neben den eigentlichen Zinsen, verlangen Banken auch gerne eine sogenannte Bearbeitungsgebühr für die Kreditbearbeitung. Eine solche Gebühr ist allerdings nicht zulässig und sollte unbedingt vermieden werden, da diese den Kredit verteuern kann. Einige Geldinstitute bieten ihren Kunden zur Sicherheit eine Kreditversicherung an, wenn diese in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Dies kann zum Beispiel eine schwere Krankheit oder ein Unfall sein und die monatlichen Raten können nicht mehr bedient werden. Auch der Verlust vom Arbeitsplatz kann bei einem 5000-Euro-Kredit ein großes finanzielles Loch in die Haushaltskasse bringen. Eine solche Absicherung ist durchaus sinnvoll, allerdings verteuert diese Sicherheit dadurch auch die Konditionen. Ein Kreditvergleich vor dem Beantragen kann dabei für Abhilfe sorgen.

Kreditwürdigkeit

Bei einem 5000-Euro-Kredit spielt die eigene Kreditwürdigkeit eine wichtige Rolle, denn durch die Bankenkrise haben sich die Kreditrichtlinien deutlich verschärft und viele Banken lehnen Kreditanträge deutlich öfter ab.

Wichtig ist dabei vor allem, dass der Kreditnehmer eine positive Bonität besitzt. Dazu gehört neben einem geregelten Einkommen auch vorhandene Sicherheiten, wie zum Beispiel genügend Eigenkapital, eine Immobilie oder Lebensversicherung. Vor allem die Angaben bei der Schufa für einen 5000-Euro-Kredit sind dafür ein wichtiger Faktor. Dazu sollten keine großen Altschulden vorhanden sein, denn dies hätte negative Auswirkungen auf die Berechnung.

Je besser die Bewertung bei der Schufa ausfällt, umso leichter sind Kredite zu bekommen. Zudem sorgt eine gute Bonität dafür, dass die Kredite mit günstigen Zinsen vergeben werden können. Bei einem negativen Schufa Eintrag, kommt es in vielen Fällen zu einer Ablehnung vom Kreditantrag oder die Bank verlangt einen deutlich höheren Zinssatz, welcher den Kredit sehr verteuert. Gerade bei einem 5000-Euro-Kredit ist die Bank daran interessiert, das Ausfallsrisiko so gering wie möglich zu halten, daher sollten geeignete Maßnahmen ergriffen werden, um eine hohe Bonität zu bekommen.

Die Laufzeit

Auch wenn ein 5000-Euro-Kredit im ersten Moment nicht gerade viel klingt, muss dieses Geld im Laufe der Zeit wieder zurückbezahlt werden und zwar mit den anfallenden Zinsen.

Die Laufzeit bei Krediten sollte dabei so gewählt werden, dass die monatliche Rate bequem zu stemmen ist, ohne dass es zu starken Einbußen beim Haushaltsbudget kommt. Vor allem Flexibilität ist bei Krediten gefragt, so dass zum Beispiel bei Bedarf die monatliche Rate auch gesenkt werden kann. Auch eine Zahlungspause beim Geld für ein paar Monate kann mit den Banken vereinbart werden. Je flexibler die Gestaltung vom 5000-Euro-Kredit ausfällt, umso besser für den Kreditnehmer, denn die Zahlung der monatlichen Raten erfordert eine hohe Disziplin. Ein genaue Kalkulation mit Jahreszins im Vorfeld und ein Kreditvergleich sind daher absolut wichtig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.